Herzlich Willkommen auf den Seiten des FDP-Kreisverbandes Gütersloh

Wir freuen uns über Ihr Interesse an liberaler Politik.

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles über unsere Ziele, unsere Aktivitäten und die Menschen, die für Sie im Kreis Gütersloh liberale Politik machen.

 

Gerne laden wir Sie ein, uns durch Ihre Ideen oder Ihre Tatkraft bei unserer Arbeit zu unterstützen. Natürlich freuen wir uns auch, wenn Sie bei uns Mitglied werden möchten. Voraussetzung für eine aktive Mitarbeit ist das aber nicht.

 

Wenn Sie Anregungen für unsere Arbeit haben, sich über einen Missstand in ihrem Umfeld ärgern oder uns einfach nur kennenlernen möchten, rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns eine E-Mail oder ein Fax.

 

Ihr Patrick Büker

Kreisvorsitzender


Gütersloher Delegierte beim FDP-Landesparteitag

v.l.n.r.: Hermann Ludewig, Julian Bracht, Thorsten Baumgart, Eckhard Fuhrmann, Dr. Ulrich Klotz
v.l.n.r.: Hermann Ludewig, Julian Bracht, Thorsten Baumgart, Eckhard Fuhrmann, Dr. Ulrich Klotz

15.04.2018

Die NRW-FDP hat ihren Landesvorstand neu gewählt. Der alte Vorsitzende ist auch der neue: Dr. Joachim Stamp ist mit rund 94 % zum FDP-Landesvorsitzenden in NRW gewählt worden. Auf dem Landesparteitag in Siegen war der Kreisverband Gütersloh mit 5 Delegierten vertreten.

Stamp hat in seinem politischen Rechenschaftsbericht einen Gigabit-Masterplan-NRW angekündigt: „Bis 2025 wollen wir NRW-weit flächendeckend den Breitbandausbau realisieren. Dafür wird die Landesregierung 5 Milliarden Euro bereitstellen.“ In anderen Bereichen habe die neue schwarz-gelbe Landesregierung bereits geliefert erklärt Stamp und nennt als Beispiele das Sofortpaket zur Kita-Finanzierung in den Kommunen, die Liberalisierung der Sonntagsöffnungszeiten oder die Öffnung des Polizeiberufs für Realschüler.

Als eine der nächsten Maßnahmen kündigt Joachim Stamp einen Entwurf eines Einwanderungsgesetzes als Bundesratsinitiative an. „Eigentlich ist hier Horst Seehofer als Innenminister gefordert einen Integrationsgipfel einzuberufen, um über Eckpfeiler eines solchen Gesetzes zu verhandeln. Wir werden allerdings nicht auf den Bundesinnenminister warten“, so Stamp.

Das Fazit der Gütersloher Delegierten zum Landesparteitag fällt positiv aus: „Die Landesregierung setzt die richtigen Prioritäten. Die bereits ergriffenen Maßnahmen zur Finanzierung der Kitas und der Integrationsarbeit kommen auch bei uns im Kreis Gütersloh an. Wir erwarten uns insbesondere von der noch laufenden Überarbeitung des Landesentwicklungsplans viel für OWL und den Kreis Gütersloh. Wir benötigen auch für die Zukunft Entwicklungspotentiale, was die Ausweisung von Wohn- und Gewerbeflächen angeht. Hier benachteiligt der bisherige LEP der rot-grünen Vorgängerregierung unsere Region. Auch gilt es, den Nationalpark Senne als Ziel aus dem LEP zu streichen“, sagt Thorsten Baumgart, stellvertretender Kreisvorsitzender.


Mittel für Integrationsaufgaben: Schwarz-Gelb entlastet Kommunen

11.04.2018

Die schwarz-gelbe Landesregierung hat die Weiterleitung von 100 Millionen Euro aus der Integrationspauschale an die Kommunen beschlossen. Das Geld stammt aus dem vom Bund angekündigten Europäischen Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds. Heute wurde die Verteilung der Gelder konkretisiert. So fließen in Summe etwas mehr als 2 Millionen Euro in den Kreis Gütersloh.

 

„Die CDU/FDP Regierung hält weiter Wort und entlastet die Kommunen des Landes konsequent. Gerade die Mittel für die Integrationsarbeit werden dringend benötigt und werden helfen, die großen Anstrengungen vor Ort auch weiterhin meistern zu können.“ erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Patrick Büker.


Kreisgeschäftsstelle nicht besetzt

07.04.2018

Die Kreisgeschäftsstelle ist vom 09.04 bis zum 15.04 nicht besetzt. Bei dringenden Anliegen wenden sie sich bitte an fdp@patrickbueker.de.


Freie Demokraten wählen Patrick Büker zum neuen Kreisvorsitzenden

V.l.n.r.: Hermann Ludewig, Thorsten Baumgart, Patrick Büker, Silke Wehmeier, Eckhard Fuhrmann, Ernst Sebbel
V.l.n.r.: Hermann Ludewig, Thorsten Baumgart, Patrick Büker, Silke Wehmeier, Eckhard Fuhrmann, Ernst Sebbel

07.03.2018

Patrick Büker ist zum neuen Vorsitzenden des FDP-Kreisverbandes Gütersloh gewählt worden. Der 26-jährige aus Rheda-Wiedenbrück erhielt 54 von 57 Stimmen und übernimmt damit das Amt von Hermann Ludewig (Borgholzhausen), der nicht zur Wiederwahl angetreten ist. Bereits im Vorfeld hatte Ludewig angekündigt, nach vier Jahren nicht erneut für den Vorsitz zu kandidieren.

 

„Der neue Vorstand muss die herausfordernde Kommunalwahl 2020 organisieren. Dazu bin ich nicht bereit. Ich werde mich auf mein Amt als stellvertretender Bürgermeister meiner Heimatstadt sowie auf mein Ratsmandat in Borgholzhausen konzentrieren. Ich hinterlasse meinem Nachfolger einen gut aufgestellten Kreisverband. Wir haben in den vergangenen vier Jahren viel gemeinsam erreicht.


FDP-Bundestagsabgeordnete eröffnen Wahlkreisbüro

v.l.n.r.: Frank Schäffler, Thorsten Baumgart (stellv. Kreisvorsitzender), Christian Sauter, Patrick Büker (FDP Rheda-Wiedenbrück), Hermann Ludewig
v.l.n.r.: Frank Schäffler, Thorsten Baumgart (stellv. Kreisvorsitzender), Christian Sauter, Patrick Büker (FDP Rheda-Wiedenbrück), Hermann Ludewig

24.02.2018

Die FDP-Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler (Kreis Minden-Lübbecke) und Christian Sauter (Kreis Lippe) haben am heutigen Samstag offiziell ihr neues Wahlkreisbüro im Kreis Gütersloh eröffnet. Standort ist die FDP-Kreisgeschäftsstelle in der Berliner Straße 10 in Rheda-Wiedenbrück. Dort sind die beiden MdB bereits seit Anfang Januar Untermieter.

 

„Als frisch gewählte Abgeordnete aus OWL wollen wir auch im Kreis Gütersloh Präsenz zeigen und eine konkrete Anlaufstelle bieten. Wir wollen damit auch für konstant gute Wahlergebnisse aus dem Kreis Gütersloh danken. Lokal gilt es nun die ersten Weichen für die Kommunalwahl 2020 zu stellen. Dabei wollen wir Sie tatkräftig unterstützen.“ erklärt Frank Schäffler, der auch Bezirksvorsitzender der FDP in OWL ist.

 

Christian Sauter: „Wir freuen uns darüber hier ein Büro einrichten zu können und danken der Kreis-FDP für diese unkomplizierte Lösung. Die Arbeit in Berlin hat nun endlich volle Fahrt aufgenommen. Sprechen Sie uns jederzeit an, wenn Sie Unterstützung hier vor Ort benötigen.“ Das Wahlkreisbüro wird durch die neue Mitarbeiterin Berit Seidel betreut. Es ist Montags und Donnerstags von jeweils 9-13 Uhr besetzt und telefonisch unter 05242 / 9760379 zu erreichen.

 

Der scheidende Kreisvorsitzende Hermann Ludewig konnte zur Eröffnung zahlreiche Gäste begrüßen und bei der Gelegenheit auch den neuen FDP-Kreisgeschäftsführer Ralf Keller vorstellen. „Das ist ein guter Tag für die Freien Demokraten im Kreis Gütersloh. Die Einrichtung des Wahlkreisbüros und die Einstellung eines Kreisgeschäftsführers geben uns die Chance, unsere Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger kreisweit weiter zu professionalisieren.“ Die Kreisgeschäftsstelle ist Montags und Mittwochs jeweils von 9-13 Uhr geöffnet.


FDP besucht FH-Standort Gütersloh

FDP-Kreisvorstand mit Albrecht Pförtner (4. von links)
FDP-Kreisvorstand mit Albrecht Pförtner (4. von links)

25.01.2018

Der Vorstand des FDP-Kreisverbands Gütersloh hat heute mit weiteren Freien Demokraten den Standort Gütersloh der FH Bielefeld besucht.

 

Dekan Prof. Dr. Lothar Budde sowie Dr. Marian Brackmann von der Fachhochschule haben dabei das Konzept des Gütersloher Standortes sowie die weiteren Planungen und Herausforderungen dargestellt. Warum der Studienstandort Gütersloh sinnvoll ist, liegt auf der Hand: Der Kreis Gütersloh gehört zu den wirtschaftsstärksten Kreisen bundesweit. Zahlreiche Unternehmen sind Kooperationspartner der FH Gütersloh. Mit dabei sind Kommunen aus allen 13 Kommunen des Kreisgebiets.


Freie Demokraten stehen zu Grundüberzeugungen

Eckhard Fuhrmann, Thorsten Baumgart, Patrick Büker, Hermann Ludewig, Christian Martin, Dirk Bursian, Simon Liekam
Eckhard Fuhrmann, Thorsten Baumgart, Patrick Büker, Hermann Ludewig, Christian Martin, Dirk Bursian, Simon Liekam

26.11.2017

Der stellvertretende NRW-Minister-präsident und Minister für Familie und Integration, Joachim Stamp, ist zum neuen FDP-Landesvorsitzenden gewählt worden. Unterstützt wurde er beim Landesparteitag in Neuss auch von den Delegierten des Kreises Gütersloh.

 

Dazu Hermann Ludewig, Vorsitzender der Freien Demokraten im Kreis: „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Minister Stamp einen großartigen neuen Landesvorsitzenden gewählt haben. Wir kennen Dr. Stamp aus Besuchen bei uns im Kreis Gütersloh. Die angekündigte personelle Neuaufstellung in der NRW-FDP ist damit vollzogen. Christian Lindner sind wir für seinen überaus großen Einsatz in den vergangenen Jahren sehr zu Dank verpflichtet. Das war heute beim Landesparteitag überall zu spüren.“ Stamp hat angekündigt die in der Landeregierung eingeleiteten Trendwenden konsequent fortsetzen zu wollen.


10,5 Millionen Euro für Kitas im Kreis Gütersloh

Der Landtag NRW hat am 12.10.2017 einen Nachtragshaushalt beschlossen. Danach stellt die schwarz-gelbe Landesregierung kurzfristig den Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Thorsten Baumgart, stellvertretender Vorsitzender der FDP im Kreis Gütersloh, begrüßt die schnelle Hilfe der Landesregierung: „Ich freue mich, dass die Kindertageseinrichtungen im Kreis Gütersloh nun von den Hilfen profitieren werden. Das entsprechend Gesetze zur Rettung der Trägervielfalt von Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen wird voraussichtlich Mitte November verabschiedet. Mit Zuschüssen in Höhe von rund 10,5 Millionen Euro wird die Kinderbetreuung im Kreis Gütersloh unterstützt. Damit zeigt die Landesregierung bereits nach wenigen Monaten im Amt Handlungsfähigkeit. Es werden die richtigen Prioritäten gesetzt.“ Die Summe gliedert sich für den Kreis wie folgt auf: rund 5,5 Millionen Euro sind für den Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamts vorgesehen. 3 Millionen gehen an das Jugendamt der Stadt Gütersloh, rund 1,3 Millionen an Rheda-Wiedenbrück und etwa 740.000 Euro an das Jugendamt Verl.

 

Darüber hinaus sehen die Freien Demokraten weiteren Handlungsbedarf. „Der FDP ist es ein Anliegen, die Qualität der Kitas zu steigern und die Öffnungszeiten stärker dem Bedarf der Eltern anzupassen. Das muss im Folgenden stärkere Priorität erhalten. Damit wollen wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern“, so Thorsten Baumgart.


FDP besucht Schlaganfall-Hilfe

Dr. Brinkmeier (links) mit der FDP-Gruppe
Dr. Brinkmeier (links) mit der FDP-Gruppe

Vertreter des Gütersloher Kreisverbandes der FDP haben heute die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe in Gütersloh besucht. Der Vorstandsvorsitzende, Dr. Michael Brinkmeier, begrüßte die Gäste in den noch neuen Räumlichkeiten in der Schulstraße 22 und informierte über die Arbeit und Ziele der Stiftung.

„Jährlich passieren rund 270.000 Schlag-anfälle in Deutschland. Davon sind rund 70.000 Folgeschlaganfälle, d.h. Fälle, in denen der Patient zuvor bereits einen Schlaganfall erlitten hat. 70 % aller Schlaganfälle sind vermeidbar. Treffen kann es jeden aus jeder Altersgruppe. Wir haben uns Aufklärung, Prävention und die Betreuung von Betroffenen zur Aufgabe gemacht,“ unterstreicht Dr. Brinkmeier die Bedeutung der Stiftungsarbeit.


Neumitgliedertreffen der Freien Demokraten

Die FDP ist wieder da! Ein deutliches Zeichen hierfür sind nicht nur die letzten sehr guten Ergebnisse an den Wahlurnen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, sondern auch die zahlreichen Neumitglieder unserer Partei. Auch der FDP Kreisverband in Gütersloh freut sich über einen großen Zulauf an Menschen, die die Arbeit der Partei vor Ort unterstützen wollen. Grund genug sich mit- und untereinander bekannt zu machen. Deshalb lud der FDP Kreisverband alle seine neuen Mitglieder am 18.07.2017 zu einem Empfang in das Hotel Appelbaum in Gütersloh ein. Zahlreiche Neu- und „Alt“-Mitglieder nahmen die Einladung an.

 

Als Gastredner konnte Kreisvorsitzender Hermann Ludewig den frisch gewählten Landtagsabgeordneten Stephen Paul begrüßen. Stephen Paul aus Herford ist neben Marc Lürbke aus Paderborn und Martina Hannen aus Lage einer der drei OWL-Abgeordneten der FDP in Düsseldorf. Paul gab einen spannenden Einblick in seine ersten Wochen in Düsseldorf. Der Blick auf die Ergebnisse des Koalitionsvertrages aus Sicht der Region fällt positiv aus: „Die medizinische Fakultät in Bielefeld wird kommen, der Nationalpark in der Senne wird nicht kommen und die Abundanzumlage wird abgeschafft.“ zeigt sich Stephen Paul zufrieden und versichert den Parteifreunden in OWL Unterstützung wann immer sie hier vor Ort benötigt wird.


FDP diskutiert über NRW-Koalitionsvertrag

Die Koalitionsverhandlungen für NRW kommen gut voran. Der FDP-Landesvorstand rechnet mit einem zeitnahen Abschluss der Verhandlungen und somit mit einem konkreten Entwurfspapier.
 
Die ersten inhaltlichen Signale der vergangenen Wochen stimmen die Freien Demokraten auch im Kreis Gütersloh sehr zuversichtlich. Im Entwurf scheint sehr viel FDP zu stecken. Erstmals werden alle Parteimitglieder einen Koalitionsvertrag mit beschließen. Das Verfahren startet zeitnah nach Abschluss der Verhandlungen per Online-Voting. Um allen Mitgliedern und allen weiteren Interessierten die Hintergründe des Vertrags zu erläutern und Fragen zu beantworten, finden Informations- und Diskussionsveranstaltungen statt.
 
Im Kreis Gütersloh versammeln sich die Liberalen am Dienstag, 20. Juni ab 19 Uhr im A2 Forum (Gütersloher Straße 100, 33378 Rheda-Wiedenbrück). Dort werden die Verhandlungsführer unter der Leitung von Christian Lindner Rede und Antwort stehen.
 
Die Veranstaltung ist öffentlich. Alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

FDP-Kreisverband mit Anregungen zu Koalitionsvertrag

Stellvertretender Kreisvorsitzender: Thorsten Baumgart
Stellvertretender Kreisvorsitzender: Thorsten Baumgart

 „Das Ergebnis der Landtagswahl war aus Sicht der Freien Demokraten grandios und extrem motivierend. Auch mit den Resultaten in den Gütersloher Wahlkreisen sind wir sehr zufrieden. Dass nun eine schwarz-gelbe Regierungskoalition zum Greifen nah ist, ist das i-Tüpfelchen. Als Kreisvorstand wünschen wir den Unterhändlern für die Verhandlungen viel Erfolg. NRW und insbesondere OWL kann es gut gebrauchen. Unsere Region hatte unter der rot-grünen Landesregierung in besonderem Maße zu leiden.“ erklärt Thorsten Baumgart, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP im Kreis Gütersloh.

 

Die laufenden Verhandlungen nimmt der Kreisverband zum Anlass, bei den frisch gewählten FDP-Abgeordneten aus OWL, Marc Lürbke (Paderborn) und Stephen Paul (Herford), darum zu werben, einige regionalspezifische Themen im Koalitionsvertrag zu platzieren.


Landesparteitag in Hamm - „Es geht um unser Land“

v.l.n.r.: Christian Martin, Hermann Ludewig, Johannes Elstner, Philip Winkler, Patrick Büker, Dirk Bursian und Thorsten Baumgart
v.l.n.r.: Christian Martin, Hermann Ludewig, Johannes Elstner, Philip Winkler, Patrick Büker, Dirk Bursian und Thorsten Baumgart

02.04.2017

Es geht um unser Land! Das ist die zentrale Bot-schaft der FDP in der heißen Phase des Land-tagswahlkampfes. Eine Verlängerung von Rot-Grün wird es mit Hilfe der FDP definitiv nicht geben. Die Freien Demokraten haben heute auf ihrem Landesparteitag in Hamm per Leitantrag eine sog. Ampelkoalition einstimmig ausge-schlossen.

Eine Klarheit über die sich auch die aus dem Kreis Gütersloh angereisten Delegierten freuen: Hermann Ludewig (Kreisvorsitzender aus Borgholzhausen), Thorsten Baumgart (stell-vertretender Kreisvorsitzender aus Schloß Holte-Stukenbrock), Christian Martin aus Verl, sowie aus Rheda-Wiedenbrück Patrick Büker, Dirk Bursian und Philip Winkler. Der Stadtverband Gütersloh wurde durch Johannes Elstner vertreten.


FDP besucht den Gütersloher Kiebitzhof

v.l.n.r.: Dr. Menke, Rainer Gellermann, Susanne Schneider, Thorsten Baumgart, Eckhard Fuhrmann
v.l.n.r.: Dr. Menke, Rainer Gellermann, Susanne Schneider, Thorsten Baumgart, Eckhard Fuhrmann

30.03.2017

„Es ist wirklich beeindruckend, wie vielfältig Ihre Tätigkeiten hier auf dem Hof sind.“ sagt Susan-ne Schneider am Ende der Besichtigung des Kiebitzhofes. Die FDP-Landtagsabgeordnete war zu einem Gedankenaustausch mit dem Geschäftsführer des Hofes, Dr. Sebastian Menke, zu Gast in Gütersloh.

Begleitet wurde die gesundheitspolitische Spre-cherin der Düsseldorfer FDP-Fraktion vom lokalen Landtagskandidaten Rainer Gellermann (Wahlkreis 95), Eckhard Fuhrmann vom Güters-loher Stadtverband der Freien Demokraten, sowie von Thorsten Baumgart, dem stellvertre-tenden Kreisvorsitzenden der Partei aus Schloß Holte-Stukenbrock.


„Es macht wieder Spaß, Liberaler zu sein“

Hermann Ludewig, Rainer Gellermann, Philip Winkler, Dr. Ulrich Klotz (v.l.n.r)
Hermann Ludewig, Rainer Gellermann, Philip Winkler, Dr. Ulrich Klotz (v.l.n.r)

16. März 2017

Wahlkampfauftakt! Der ordentliche Kreis-parteitag der Freien Demokraten im Land-haus Heitmann in Herzebrock-Clarholz stand ganz im Zeichen der nahenden Landtags-wahl. So haben die beiden Landtagskandida-ten Rainer Gellermann (Gütersloh, Wahl-kreis 95) und Dr. Ulrich Klotz (Verl, Wahlkreis 96) ihre Schwerpunkte und Ziele zur Wahl im Mai dargelegt.

Für den Pädagogen Ulrich Klotz steht das Thema Bildung ganz oben auf der ToDo-Liste. „Wir fordern in der Schulpolitik Freiheit, Eigenverantwortung und Vielfalt. Wir brauchen die Wahlfreiheit zwischen dem Abitur nach acht Jahren oder nach neun Jahren. Wichtig ist eine vielfältige Schullandschaft, die eine echte individuelle Förderung der Kinder ermöglicht. Ich plädiere auch für die Einführung eines Schulfachs Wirtschaft, um die jungen Menschen besser auf die Anforderungen des Berufslebens vorzubereiten.“ sagt der Kandidat.


zurückliegende Artikel

Hier gelangen Sie in das Archiv, in welchem Sie weitere Artikel der FDP Gütersloh finden.