FDP startet in Harsewinkel durch

Kreisvorsitzender Patrick Büker (links) und Bezirksvorsitzender Frank Schäffler (rechts) gratulieren Andreas Hanhart und Wolfgang Schwake (mittig) zur Neugründung des Stadtverbandes.
Kreisvorsitzender Patrick Büker (links) und Bezirksvorsitzender Frank Schäffler (rechts) gratulieren Andreas Hanhart und Wolfgang Schwake (mittig) zur Neugründung des Stadtverbandes.

"Einen neuen Stadtverband gründet man nicht alle Tage", eröffnete Kreisvorsitzender Patrick Büker den Stadtparteitag der Freien Demokraten in Harsewinkel. Auch Bezirksvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Frank Schäffler war gekommen, um der Neugründung in der Mähdrescherstadt beizuwohnen. Denn in den vergangenen Monaten haben sich zahlreiche neue Mitglieder für ein Engagement bei den Freien Demokraten gefunden. Die Neugründung des seit 2014 brachliegenden Stadtverbandes sei daher nur folgerichtig, so Büker.

 

Seit den ersten Bemühungen vor einem Jahr habe sich eine kleine Gruppe an Interessenten gebildet, führte deren Sprecher Wolfgang Schwake aus, den der Parteitag dann auch einstimmig zum Vorsitzenden des jungen Stadtverbandes wählten. Mit ersten Initiativen - einem Bürgerantrag zur Mobilität in Harsewinkel - konnte die Gruppe bereits erste programmatische Initiativen in der Ratspolitik setzen.

 

"Auch wenn wir derzeit nicht im Rat vertreten sind, werden wir uns weiter in die politische Debatte einbringen", gab sich Schwake kämpferisch. Sein Ziel: "Bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr möchten wir in Fraktionsstärke in den Stadtrat zurückkehren."

 

Damit dies gelingt, mahnte Frank Schäffler an, das Ohr nah am Bürger zu haben. Die Landtagswahl in Thüringen, bei der die FDP mit nur 70 Stimmen die 5-Prozent-Hürde übersprungen hat, habe gezeigt, dass es um jede Stimme ankomme. "Wir sind die Partei für alle, die etwas in ihrem Leben erreichen möchten. Wir möchten die Menschen befähigen, ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen und ihnen unnötige Bürokratie, Einschränkungen und Verbote aus dem Weg zu räumen", so Schäffler. Das gelte insbesondere auch für die Kommunalpolitik.

 

Ebenfalls einstimmig wählten die anwesenden Parteimitglieder den übrigen Vorstand. Andreas Hanhart, bekannt als Mitglied der Karnevalsband "Die Landeier" und Veranstaltungsmanager, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Den Vorstand komplettieren Sonja Hirsch (Schriftführerin), Ingo Riedel (stellv. Schriftführer), sowie die Beisitzer Christian Daut, Henrik Hanfgarn, Andreas Herse, Nils Landwehr und Ralf Prattke.

Der neue Vorstand der FDP Harsewinkel: (v.l.n.r.) Nils Landwehr, Christian Daut, Sonja Hirsch, Henrik Hanfgarn, Andreas Herse, Andreas Hanhart, Ralf Prattke, Wolfgang Schwake und Ingo Riedel.
Der neue Vorstand der FDP Harsewinkel: (v.l.n.r.) Nils Landwehr, Christian Daut, Sonja Hirsch, Henrik Hanfgarn, Andreas Herse, Andreas Hanhart, Ralf Prattke, Wolfgang Schwake und Ingo Riedel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0