FDP meets Mittelstand bei far.logistics

v.l.n.r.: Roland Stefan, Thomas Elkmann, Thorsten Baumgart, Michele Farina, Patrick Büker (Kreisvorsitzender der FDP), Stephen Paul, Susan Ehmke (FDP-Kreisvorstand) und Gottfried Göcke
v.l.n.r.: Roland Stefan, Thomas Elkmann, Thorsten Baumgart, Michele Farina, Patrick Büker (Kreisvorsitzender der FDP), Stephen Paul, Susan Ehmke (FDP-Kreisvorstand) und Gottfried Göcke

Vertreter des FDP-Kreisvorstandes Gütersloh sowie des lokalen Ortsverbandes haben das Logistikunternehmen far.logistics in Herzebrock-Clarholz besucht. „Der Besuch fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe FDP meets Mittelstand statt. Für uns ist der Austausch mit lokalen Unternehmensvertretern enorm wichtig. Wir möchten ins Gespräch kommen und unsere Unterstützung in politischen Fragen anbieten. Besonders schön ist es, dass wir heute zusätzlich unseren Landtagsabgeordneten Stephen Paul zu Gast hatten.“ erklärt Thorsten Baumgart, stellvertretender Kreisvorsitzender, den Hintergrund des Besuchs.

 

Stephen Paul ist Sprecher der Freien Demokraten im Düsseldorfer Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen und als langjähriges Kreistagsmitglied in Herford ein ausgewiesener Lokalpolitiker. „Es sind diese fleißigen und mutigen Familienunternehmen, die unseren Wohlstand in NRW sichern und unsere Gesellschaft stabilisieren. Mich interessiert ganz konkret, wie wir als Politik Sie unterstützen können. Was liegt Ihnen auf dem Herzen?“ richtet sich Stephen Paul an den Geschäftsführer der far.logistics GmbH sowie der mmv Spedition, Michele Farina.

 

Farina: „Wir haben hier am Standort Nachholbedarf, was das schnelle Internet angeht. Wir hoffen, dass sich das im kommenden Jahr verbessern wird. Darüber hinaus wünsche ich mir dringend einen Abbau bürokratischer Aufwände. Seit der schwarz-gelben Regierungsübernahme vor einem Jahr sind zwar Verbesserungen in Sicht. Es sollte aber mehr passieren. Genehmigungsverfahren beispielsweise sollten vereinfacht werden.“

 

Thomas Elkmann ist kaufmännischer Leiter des Unternehmens und spricht weitere Problemfelder an: „Das Land muss mehr in die Infrastruktur investieren. Der Zustand von Straßen und Brücken ist vielerorts nicht gut genug. Dazu kommt, dass wir an Autobahnen einen Parkplatzmangel haben. Sind die maximalen Lenkzeiten erreicht, wollen und müssen unsere Fahrer Pausen einlegen. Das ist oftmals schwierig, weil nicht genügend Parkmöglichkeiten gegeben sind.“

 

Auch in der Logistikbranche herrscht der sprichwörtliche Fachkräftemangel. Kraftfahrer seien schwer zu finden und sind stark umworben, erklären die beiden Unternehmensvertreter. Zukunftsvisionen wie autonomes Fahren seien daher durchaus interessant und sollten langfristig fortentwickelt werden.

 

Der Ortsvorsitzende der FDP Herzebrock-Clarholz, Roland Stefan und sein Stellvertreter, Gottfried Göcke sind dankbar für den Gedankenaustausch: „Für uns war das ein hochintere-ssanter Einblick das Unternehmen. Wir nehmen viel Input mit in unsere Arbeit lokal vor Ort und bitten Stephen Paul die Fragestellungen mit landespolitischer Dimension mit nach Düsseldorf zu nehmen.“

 

Vor dem Besuch der far.logistics GmbH hat ein Anwohnergespräch zur Verkehrssituation im Ortsteil Clarholz stattgefunden. Roland Stefan: „Stephen Paul hat zugesagt, sich in Düsseldorf für Verbesserung der verkehrlichen Situation im Bereich der Marienfelder Straße und der Nordstraße einzusetzen.“

 

Der abendliche Austausch mit Herrn Paul im Gasthaus Kevekordes stieß auf großes Interesse von Bürgern aus Herzebrock-Clarholz und Rheda-Wiedenbrück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0