Junge Liberale vergeben Preis für junge Gründen

v.l.: Moritz Bewermeier (Kreisvorsitzender JuLis GT), Christopher Höner (Preisträger), Hermann Ludewig (Kreisvorsitzender FDP)
v.l.: Moritz Bewermeier (Kreisvorsitzender JuLis GT), Christopher Höner (Preisträger), Hermann Ludewig (Kreisvorsitzender FDP)

Den mutigen Schritt zur eigenen Selbständigkeit zu würdigen, war das Anliegen des Gütersloher Kreisverbandes der Jungen Liberalen. Der mit 500 € dotierte Preis wurde an Christopher Höner vergeben.

 

Der 20jährige Student, der Betriebswirtschaftslehre studiert, betreibt erfolgreich einen eigenen Server für Online-spiele. Mit 14 Jahren hat er wie viele andere Jugendliche seines Alters seine Zeit mit Computerspielen verbracht. Aber anders als seine Altersgenossen interessierte er sich auch für die Technik, die hinter dem Spiel steckt.

 

So hat er begonnen mit ersten kleinen Schritten einen eigenen Server ans Netz gebracht. Das Knowhow eignete er sich über Freunde, Foren und Youtubevideos an. Das verlief so gut, dass er mit 16 dazu übergegangen ist, die Servertechnik professionell zu betreiben und ein Gewerbe anzumelden. „Ohne Steuerberater und die Hilfe meiner Eltern hätte ich den ganzen Papierkram nie geschafft“, besteht der junge Gründer. „Allein in den ersten Monaten riefen duzende Organisationen und Verbände an, um herauszufinden, wo ich einzuordnen bin, nur um dann herauszufinden, dass sie keine Ahnung von dem haben, was ich mache“, so Christopher weiter. 

 

Mit einem Team von freien Mitarbeitern, die überwiegend Studenten sind, betreibt er unter anderem einen erfolgreichen deutschen Spielserver für Minecraft.

 

Die Jury der Jungen Liberalen ließ sich im Wesentlichen von zwei Attributen des Bewerbers über-zeugen. Zum einen erstaunte das Alter, in dem er den Schritt zur Gründung wagte. Zum anderen überzeugte die Komplexität seiner Idee, die so nicht alltäglich ist. Damit setzte er sich letztendlich von den anderen Bewerbungen ab. „Unternehmensgründungen sind die Hefe im Teig unserer Volkswirtschaften. Um in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, brauchen wir solche Macher“, betonte der FDP-Kreisvorsitzende, Hermann Ludewig, in seinem Grußwort. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0