FDP bei Firma Becker in Langenberg

v.l.: Hermann Ludewig, Jörg Becker, Hans-Peter Friese, Wilhelm Morgenstern und Thorsten Baumgart
v.l.: Hermann Ludewig, Jörg Becker, Hans-Peter Friese, Wilhelm Morgenstern und Thorsten Baumgart

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe FDP meets Mittelstand fand heute ein Besuch der Freien Demokraten beim Maschinenbauunternehmen Becker in Langenberg statt. Daran teilgenom-men haben auf Seiten der Liberalen Hans-Peter Friese (Vorsitzender des FDP-Ortsverbands Langenberg) und sein Kollege Wilhelm Morgen-stern, sowie Hermann Ludewig (Vorsitzender des FDP-Kreis-verbands Gütersloh) und sein Stellvertreter Thorsten Baumgart.

 

Empfangen wurden die Gäste von Geschäfts-führer Jörg Becker, der spannende Einblicke in die Tätigkeitsfelder seines Unternehmens bot. So ist das Unternehmen Becker neben dem Vertrieb von Verpackungstechnologie führend auf dem Sektor des Sonder-Maschinenbaus für Verpackungs- und Sägemaschinen. Die Sondermaschinen der Firma werden alle am Standort Langenberg gefertigt. Die eigene Fertigungstiefe beträgt nach Angaben von Herrn Becker nahezu 100 %. Der Standort ist auf modernstem technischen Stand und längst im Zeitalter der „Industrie 4.0“ angekommen, also der vollständigen Vernetzung von Unternehmens-abläufen und Prozessen, sowie der hergestellten Produkte selbst.

 

Das Unternehmen hat sich in seiner knapp 25-jährigen Geschichte zwar einen treuen Bestand an Stammkunden aufgebaut, arbeitet aber natürlich ständig an der Akquise weiterer Kunden. Dazu ist die Firma Becker pro Jahr auf etwa 4 Messen mit eigenem Stand vertreten und führt zusätzlich Haus-messen am eigenen Standort durch. So hat sich der Langenberger Mittelständler, der auch Patente auf einige seiner Eigenentwicklungen hält, einen hervorragenden Ruf in der Branche erarbeitet.

„Ein Hintergrund für die Veranstaltungsreihe FDP meets Mittelstand ist es, in einen offenen Dialog mit den Mittelständlern im Kreis Gütersloh zu treten und natürlich auch zu erfahren, wo konkret der Schuh drückt. Wir sind Herrn Becker für das Gespräch und sein Hinweise sehr dankbar“, sagt Thorsten Baumgart, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP.

 

Die Hinweise waren durchaus zahlreich: So spürt Jörg Becker ganz konkret selber den vielzitierten Fachkräftemangel. „Wir bilden überdurchschnittlich viele Junge Menschen aus und bieten unter anderem auch duale Studiengänge. Auch Praktika, Bewerbungstrainings und Ausbildungsmessen führen wir durch. Dennoch ist es schwierig für uns Fachkräfte zu finden“, sagt der Geschäftsführer.

Ein weiteres Thema, dass dem Mittelständler unter den Nägeln brennt ist die ständig wachsende Bürokratie und immer neue Vorschriften in den Bereichen Zertifizierung, Dokumentation etc. „Eine Unternehmensgründung wie meine – quasi aus der Garage heraus – ist heute kaum mehr vorstellbar“, meint Herr Becker.

 

Brandaktuell wird in Langenberg der Breitbandausbau diskutiert. „Sollte diese Versorgung kurz- bis mittelfristig nicht zustande kommen, wäre das ein erheblicher Standortnachteil für Langenberg, der die Wettbewerbsfähigkeit in allen Bereichen erheblich einschränken würde. Wir als FDP vor Ort werden uns weiter für einen zügigen Breitbandausbau einsetzen und dafür werben.“ sagt der Orts-vorsitzende Hans-Peter Friese und trifft damit ein Thema, dass für die lokale Wirtschaft enorm wichtig ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0