Gedankenaustausch mit der Druckerei Bachmann in Schloß Holte-Stukenbrock

Horst Geller, Thorsten Baumgart, Heinz-Peter und Pascal Bachmann, Hermann Ludewig, Ulla Lehmann
Horst Geller, Thorsten Baumgart, Heinz-Peter und Pascal Bachmann, Hermann Ludewig, Ulla Lehmann

Die FDP im Kreis Gütersloh hat es sich zum Ziel genommen, noch stärker als bisher mit Vertretern der lokalen Wirtschaft ins Gespräch zu kommen. Dabei verfolgen die Freien Demokraten verschiedene Zielsetzungen.

 

„Wir möchten die Macher vor Ort besser kennenlernen und uns selber als lokalpolitische Vertreter vorstellen. Im besten Fall können wir Impulse für unsere Ratsarbeit aufnehmen und die Unternehmensvertreter ebenfalls Gedanken für Ihre Arbeit aufgreifen. Wir planen in Zukunft kreisweit gezielt auf Unternehmen zu zugehen und ein Gesprächsangebot zu machen. Wir lassen das unter dem Motto FDP meets Mittelstand laufen.“ erläutert Thorsten Baumgart als stellvertretender Kreisvorsitzender. Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Hermann Ludewig hat er den Anstoß zu der Gesprächsreihe gegeben.

 

Heute hat der Auftakt in Schloß Holte-Stukenbrock stattgefunden. Zu einem offenen Gedankenaustausch haben sich Vertreter der FDP mit Heinz-Peter und Pascal Bachmann von der gleichnamigen Druckerei in Schloß Holte-Stukenbrock getroffen. Die Druckerei Bachmann, gegründet 1951 und seit 1973 in SHS ansässig, ist ein inhabergeführtes Traditionsunternehmen, das auf grafischen Sieb- und Digitaldruck spezialisiert ist. Bachmann ist mit seinen Kapazitäten im Bereich des Siebdrucks der größte Anbieter bundesweit. Das Produktportfolio ist dabei ebenso umfangreich wie der namhafte Kundenstamm. Das Unternehmen hat sich seit der Niederlassung in SHS stetig weiter entwickelt und beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter. Von Seiten der Stadtverwaltung hat es in der Vergangenheit immer sehr gute Unterstützung gegeben, so Heinz-Peter Bachmann.

 

Im Laufe des Gesprächs wurde deutlich, dass der sprichwörtliche Fachkräftemangel auch in der Druck-Branche durchaus spürbar ist. Daher legt die Firma Bachmann Wert darauf, eigene Fachkräfte auszubilden und im Unternehmen zu halten.

 

Besonders interessiert hat die Mitglieder der FDP inwieweit Kontakte zu den weiterführenden Schulen im Ort bestehen, um potentielle Bewerber auf den interessanten Ausbildungsberuf des „Medientechnologen Siebdruck“ aufmerksam zu machen. „Vielleicht ist hier ein Ansatzpunkt für unsere konkrete Ratsarbeit. Mit der Frage, wie der Kontakt zwischen den Schulen und den Unternehmen noch weiter intensiviert werden kann, werden wir uns beschäftigen und das intern diskutieren. Zwar gibt es bereits viele Angebote wie z.B. die Berufsinformationsbörse, Praktika oder den Übergangscoach, aber vielleicht kann man da noch mehr machen.“ sagt Thorsten Baumgart in seiner Funktion als Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion in SHS.

 

„Das war ein sehr anregendes Gespräch. Wir danken den Herren Bachmann dafür, dass sie sich so viel Zeit für uns genommen haben. Weitere Treffen mit anderen Unternehmen im Kreis werden folgen.“ zeigt sich der Kreisvorsitzende der Freien Demokraten, Hermann Ludewig zufrieden mit dem heutigen Auftakt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0